Mittwoch, 28. März 2012

Kampf mit den Tränen.

Nein, ich hab dich nicht vergessen
ich tu' nur so als würdest du nicht existieren. Als du vor meiner Tür gestanden hast hab ich gekämpft, aber ich hab nicht gelächelt. Ich hab gekämpft mit den Tränen, hab versucht abzuschließen. Naja, ich liebe dich nicht mehr das stimmt wohl.. aber jemand der einem mal wichtig war wird einem nie egal sein.
Es war grausam als ich die Tür zugeknallt hab. Ich hab mir gewünscht das du klingelst und sagst:,, Was die anderen erzählt haben stimmt nicht. Ich fand den Abend wirklich schön..“
Aber, nein. Du bist gegangen.. hast gegrinst und nicht einmal mehr zurück geschaut. Du hast mir gezeigt das es richtig war was sie sagten. Trotzdem ich wünschte es wär nicht so gewesen. Ich kann nichts daran ändern, aber ich blicke jetzt nach vorn. Will abschließen mit der Verganheit - ich hoff ich schaff's auch wenn der Gedanke an ein Leben ohne dich mein Herz immer noch in 1000 Stücke zerreist.'

Kommentare:

  1. oh, dankeschön:-)
    ja, ich denke das könnten wir wirklich machen:-)
    warum schreibst du hier so texte undso?:o

    AntwortenLöschen
  2. Du hast das gut gemacht, wirklich!
    Und ja, das ist besser als Rache.
    Rache zeigt, wie weh es dir tut.

    Wie ist die Lage, hattest du nochmal Kontakt?

    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen